Ein kleiner Einblick über weitere Arbeiten aus unserer Werkstatt!

 

 

 

"Ein Flügel für Maja"

Material: Mocca-Quarzit, ein helles, freundliches Material mit holzartiger Maserung, vorn poliert, seitlich und hinten fein geschliffen bzw. "Frei vom Hieb", 20 x 80 x 14 cm.

 

Material: Grauwacke, ein wunderbares Bildhauermaterial, etwas knifflig zu bearbeiten, aber durch die feinkörnige Struktur sehr gut für feine, klare Kanten und Linien.

 

 

 

Die "Asiatin" ist nach dem Taiwan-Aufenthalt entstanden. Material: "Ostfälischer Kalkstein", recht weich, aber sehr angenehm zum Arbeiten, dem Material traue ich aber keinen längeren Aufenthalt im Freien zu. 20 x 20 x 80 cm.

 

 

 

Der Entwurf dieses Hauseingangs stammt von Helmut Gebauer, Steinmetzmeister, langjähriger Mitarbeiter und Leiter der Filiale Günnigfelder Straße 18. 

 

Dieses wunderbar gearbeitete Kreuz mit dem Blumenarrangement stammt nicht von uns. Wir konnten es durch Zufall vor der Zerstörung retten. Ich betrachte es oft mit Respekt, weil es zu einer Zeit gearbeitet worden ist, als es gerade mal Bohrmaschinen gab.

 

  

"Keitum", persische Basaltsäule, Anspielung auf ein Fachwerkhaus. Gartenstele, die sich trotz 120 cm Höhe unaufdringlich in jeden Winkel des Gartens stellen läßt und das ganze Jahr über einen wunderbaren Ausblick gewährt.

 

 

 

Ein Entwurf für ein Reihengrabmal mit Glas und Edelstahl von Helmut Gebauer.

 

 

Schon Jahre bevor die Swarowski-Steine in Mode kamen, haben wir mit Glaselementen gearbeitet.

Dieses Schild stand an meinem Arbeitsplatz beim Bildhauersymposion in Taiwan. Die blau umrandeten Fotos sind ältere Arbeiten, die Skizze links habe ich dort gearbeitet.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Steinmetzbetrieb Martin Künne